Verkehrsabsicherung Christi Himmelfahrt und Fronleichnam

Auch in diesem Jahr begleitete die Freiwillige Feuerwehr Offheim die beiden Prozessionen zu Christi Himmelfahrt und Fronleichnam.

So ist während der kirchlichen Feste auf öffentlichen Straßen im Straßenverkehr für die Sicherheit der Kirchenbesucher gesorgt.

Da es mehrfach zu Nachfragen, aber auch zu negativen Äußerungen und unnötigen Kommentaren, kam, möchten wir hier nochmal auf den Sinn der (laufenden) Feuerwehrfahrzeuge eingehen.

Während der Prozession dienen die Fahrzeuge am Anfang und Ende der Prozession als (umg.) Prellbock. So ist es nicht möglich, ungewollt oder gewollt, mit einem Fahrzeug in die Prozession zu fahren und die Besucher zu gefährden.

Müssen die Fahrzeuge auch während des Stillstands weiterlaufen? Ja.
In den Fahrzeugen befinden sich etliche Stromverbraucher zur Ladeerhaltung, welche zu Lasten der Fahrzeugbatterie gehen. Diese garantieren, dass Geräte wie Handscheinwerfer, Funkgeräte, Wärmebildkamera, Verkehrssicherungsleuchten, Gasmessgerät, Einsatztablets und Mobiltelefon jeder Zeit vollgeladen und zu unserer Sicherheit einsatzbereit sind.

Sachliches und/oder interessiertes Nachfragen ist durchaus berechtigt, gerne hätten wir dann o.g. Gründe aufgeführt. Bei 30 Grad in Brandschutzkleidung, nur in dieser sind wir versichert, gehen wir allerdings nicht weiter auf sarkastische Sticheleien ein. Manch einer kommt sicher auch zum Nachdenken, künftig anstatt der Ausübung des Ehrenamtes, neben ungeplanten Einsätzen und regelmäßigen Übungen, an Christi Himmelfahrt und Fronleichnam mehr Zeit mit der Familie zu verbringen.

Comments are closed.